Archiv für die Kategorie ‘An der Anmeldung’

Heute kurz bevor ich gehen wollte, stürmte eine total aufgelöste Patientin herein sah mich an der Anmeldung sitzen und sagte etwas außer Atem:

Hallo, super das Sie noch offen haben. Ich brauche unbedingt noch einen Termin bei Ihnen, denn Sie haben mich geheilt!!

Ich wusste erst gar nicht wie mir geschieht, denn es waren noch andere Patienten herumgestanden und lächelten..

Als ich mich gefangen hatte meinte die Patientin wieder:

Sie haben es geschafft das meine Schmerzen um 100% besser geworden sind in nur einer Behandlung. Ich brauche unbedingt noch einen Termin, und wenn ich ein Rezept bekomme dann möchte ich nur noch Termine bei Ihnen. Ich könnte Ihnen die Füße küssen!!

Klar!! Kein Problem meinte ich, bei uns besteht ja freie Therapeutenwahl.

Die Kollegin an der Anmeldung gab Ihr also Termine bei mir. Da ich Feierabend machte und die Patientin mit Termine machen auch gerade fertig war, gingen wir gemeinsam die Treppe runter.

Am Auto angekommen, verabschiedete ich die Patientin und ich kann euch sagen:

Ich bin mit einem breiten Grinsen nach Hause gefahren das habt Ihr noch nicht gesehen.

Soetwas passiert ja nicht allzu oft…dementsprechend motivierend sind solche Erlebnisse.

Mit einem Neujahrsgruß:

Euer:

Physioblogger

Advertisements

Ich brauche einen Termin

Veröffentlicht: 9. Dezember 2008 in An der Anmeldung
Schlagwörter:, , ,

Ich kam gerade aus der Kabiene mit einem Patienten raus, verabschiedete Ihn und ging hinter die Anmeldung um auf meinen Plan zu schauen welcher Patient denn als nächstes mit mir das Vergnügen hat.

Da kam zur Praxistüre ein Mann herein, legte mir sein KG Rezept vor und sagte er bräuchte Termine.

Da ich gerade etwas (10min.) mit der Zeit hintendran war, war ich auch dementsprechend auf dem Sprung und ich sagte in der Eile einen Satz, den ich 10sec. später bereut habe:

Die Kollegin an der Anmeldung ist gerade nicht da, die kommt erst morgen früh wieder. Können Sie morgen früh bitte nochmal anrufen, oder Sie kommen morgen früh mal vorbei??

Der Patient zog ein leicht beleidigtes Gesicht auf, schaute mich etwas krumm an, nahm sein Rezept wieder mit und ging mit einer sehr spärlichen Verabschiedungsgeste zur Türe wieder hinaus.

Wie konnte ich das denn nur sagen? Der Patient ist verdammt nochmal König! Ich saß jetzt leicht bedröppelt hinter der Anmeldung und 2 Patienten die auf Ihren Termin warteten schauten mich ebenfalls etwas komisch an.

Ich hätte Ihm egal wieviel ich mit der Zeit hinten dran war wenigstens einen Termin geben können, und die restlichen hätte er dann mit der Rezeptionskraft ausmachen können. That´s so easy…

In mir schwirrten tausend Gedanken…

…der geht jetzt bestimmt woanders hin….

Nachdem ich im Laufe des Nachmittags die Zeit etwas aufholen konnte, setzte ich mich an die Rezeption und rief den Patienten nochmals an, denn zum Glück kannte ich Ihn….es war ein Freund meiner Eltern…allerdings weiß ich nicht ob das in der Situation gut oder schlecht ist, und machte mit Ihm auf den Verweis heute vormittag etwas wenig Zeit gehabt zu haben zumindestens 2 Termine aus.

Er wollte zwar nicht zu mir…aber das war nicht so wichtig…..wichtiger ist, diesen Fehler nicht noch einmal zu begehen.

Physioblogger