Mit ‘Hautreinigung’ getaggte Beiträge

Gestern brachte ich einem Patienten ein Kinesio Tape in der LWS an. Der Kinesiologische Test vor dem Anlegen eines solchen Tapes hat ergeben, dass sich die Schmerzen verbessern wenn ich das rote Tape verwende.

Aus der Farbenlehre sagt man, dass die Farbe rot eher entspannend wirkt. Außerdem sprechen viele Patienten mit muskulären Problemen auf das rote Tape an.

Also gut, Tapezeug geholt, Kodan Tinktur für die Hautreinigung geholt damit das Tape nicht auf die fettige Hautpartien kommt und somit auch länger hält.

Ich fragte unsere Praxishilfe:

Du, haben wir noch so Kodan Tinktur? Denn diese hier ist fast leer!

Darauf die Antwort:

Nein ich glaube das ist die letzte Flasche, ich benutze die ja auch immer um die BEHANDLUNGSLIEGEN ZU DESINFIZIEREN.

Physioblogger:

Was? Du benutzt HAUTDESINFEKTION um Gegenstände zu desinfizieren? Seit wann denn das?

Praxishilfe:

Naja..jetzt schon länger….Desinfektion ist doch Desinfektion oder?

Herzlichen Glückwunsch!! Erlaubt mir bitte nur eine Frage:

Warum benutzt man HAUTDESINFEKTIONSMITTEL um GEGENSTÄNDE zu desinfizieren?

Da steht doch unmissverständlich drauf: Hautdesinfektion! Auch als medizinischer Laie sollte man lesen können.

Ein Glück kennt diese Dame nicht die Folgen von gezüchteten Bakterien und Viren, die dann wegen soetwas resistent werden und auf kein Antibiotika mehr ansprechen.

Ich drückte Ihr dann die Flächendesinfektion für Gegenstände in die Hand und bat Sie nach einem kleinen Aufklärungsgespräch die Liegen inkl. Unterbau doch nochmal zu reinigen.

Sie entschuldigte Sich sofort und meinte das das ja auch logisch sei.

Ich kenne aber auch Kollegen die das Besteck für die intraorale Untersuchung bei einer Kieferbehandlung nicht in einem Autoklaven reinigen und sterilisieren lassen sondern die Bestecke (Mundspiegel, Okklusionspinzette) einfach über Nacht in ein Sterillium Bad legen.

Da aber Sterillium nur begrenzt viruzid ist (also nur begrenzt gegen Viren) ist dies absolut nicht dafür geeignet, und laut einer Nachfrage von mir am Institut für Virologie macht man sich damit sogar strafbar.

Deswegen gibt es bei mir bald einen kleinen Autoklaven den ich mir in die Praxis stellen werde. Bis dahin macht das ein Ortsansässiger Zahnarzt für mich.

Bei solchen Dingen bin ich penibel ohne Ende. Lass doch mal eine Patientin kommen die in der Sterilisation eines Krankenhauses arbeitet, dann lass die mal wegen soetwas einen Ausschlag haben und sofort steht das Gesundheitsamt vor der Türe.

Darauf habe ich keine Lust.

Genau das selbe gilt für Laken und Handtücher. Einmal am Patienten kommen diese in die Wäsche. Da viele Patienten die Handtücher mitbringen ist das sowieso gut geregelt.

Oder nicht die Hände waschen nach jedem Patienten…..ich habe schon so viel erlebt…..

Gruß:

Physioblogger

Advertisements