Mit ‘Manuelle’ getaggte Beiträge

Ich habe heute eine neue Patientin mit einer Schultergelenksproblematik behandeln müssen.

Auf dem Rezept stand Manuelle Therapie.

Nach einem eingehenden Physiotherapeutischem Befund hatte sie einen Painful arc. Ein sogenannter Schmerzhaften Bogen, der auf eine Kompressionssymptomatik im Schulterdach hindeutet. Das heißt für alle Nichtmediziner, Sie hat Schmerzen wenn der Oberarm seitlich weggehoben wird, weil bei dieser Bewegung Strukturen wie z.B.: die Supraspinatussehne oder die Schleimbeutel bei der Bewegung komprimiert werden.

Also entschied ich mich in der ersten Probebehandlung für eine Traktion, dass heißt ich entferne beide Gelenkpartner voneinander um dem Körper den Impuls zu geben er soll doch dort oben mal für etwas mehr Freiraum sorgen. Außerdem ist dies eine Anregung für die Membrana synovialis welche die Gelenkschmiere herstellt und wirkt außerdem schmerzlindernd, weil die Komprimierten Strukturen entlastet werden.

Ich versuche nun den Arm hochzuheben, aber das funktionierte nicht.

Daraufhin sagte ich:

Lassen Sie bitte ganz locker, ich werde nichts machen was Ihnen weh tut. Versprochen!

Danach ging es etwas besser, aber sie hatte immer noch den Arm hochgehalten, obwohl Sie diesen in meinen Arm ja ablegen sollte, damit sich die Muskulatur entspannt und ich loslegen kann.

Keine Chance, sie hat es nicht geschafft den Arm vollständig abzulegen.

Daraufhin sagte ich immer und immer wieder:

Es ist immens wichtig, dass Sie den Arm vollständig locker lassen, da ich ansonsten nicht arbeiten kann.

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

Sie hält den Arm OBEN, ich habe Ihn nicht in der Hand und frage Sie ob sie gerade den Arm locker lässt. Daraufhin folgende Antwort:

JA ICH MACHE DOCH GAR NICHTS!! Sehen Sie?? Ich weiß nicht wie ich meinen Arm entspannen kann. Mache ich doch gerade…oder??

Solche Erlebnisse habe ich mindestens 1 mal am Tag. Kann mir mal jemand erklären warum das so ist??

Wenn ich meinen Arm (oder was auch immer) locker lasse, dann fällt der wie ein Sack zu Boden. Das ist doch nicht so schwer oder doch??

Und warum sagen mir meine Patienten, dass Sie doch locker lassen obwohl sie die betroffene Extremität HOCHHALTEN?? Und das sehen die doch….ich kann das nicht verstehen. Bitte helft mir!

Ich kann das irgendwie nicht so recht glauben, dass das Phänomen daher kommt das man ständig unter Anspannung und Streß steht. Ich meine man sieht doch das der Arm oben gehalten wird, und somit NICHT LOCKER ist?? Oder??

Ich habe mit Ihr dann 5 Minuten geredet, warum das locker lassen für Sie so wichtig ist. Sie hat es eingesehen.

Aber meine geplante Traktion im Schultergelenk konnte ich vergessen. Ich habe den Arm die restliche Zeit genommen um Ihn passiv (so gut es ging, denn auch hier muss man locker lassen!) zu bewegen und damit das Gate Control System zu beeinflussen (Man kann damit Schmerzen „überlagern“, weil die Bewegungsimpulse einen stärkeren Einfluss haben als die Schmerzimpulse.)

Aber bitte…warum ist das so??

Gruß:

Physioblogger

Advertisements