Der Physioblogger

Ich bin der Physioblogger.

Zu dieser Zeit gibt es soweit mich meine Informationen nicht täuschen keinen 2. Weblog dieser Art. Es gibt viele über Gesundheit und Rückenschmerzen, Rückenübungen und den ganzen Kram.

Aber keinen 2. Physiotherapie Weblog! Herzlichen Glückwunsch! Du bist soeben auf ein EINZIGARTIGES Weblog gestossen.

Falls jemand einen 2. Weblog dieser Art findet, für diesen Menschen habe ich eine ganz besondere Überaschung-mehr wird nicht verraten. Also immer her mit den Vorschlägen!

Nun zum Physioblogger und seinen Qualifikationen:

Ich bin:

  • Physiotherapeut
  • Masseur/med. Bademeister
  • Sportphysiotherapeut (Spezialisierung auf Sportverletzungen)
  • Lymphtherapeut (Ich mache Lymphdrainage)
  • Dorn Therapeut (Ich behandel nach der Methode Dorn)
  • Kinesio Taping Therapeut (Ich behandel meine Patienten mit dem Kinesio Tape)
  • CMD Therapeut ( Ich behandel meine Patienten mit speziellen Kiefergelenksproblemen)

CMD=Craniomandibuläre Dysfunktion= Kiefergelenksprobleme wie Tinnitus oder Bruxismus.

  • Fitnesstrainer mit B- Lizenz
  • Personal Trainer
  • Zertifizierter Nordic Walking Trainer
  • Behandlungsschwerpunkte und Spezialisierungen:

Sportverletzungen

Kniegelenk

Lendenwirbelsäule

Brustwirbelsäule

Seilzugapparat

Zum FINAL hier meine Behandlungsgrundsätze:

Ich bin kein Freund von Symptomen, ich liebe Ursachen!

Wollen Sie nur massiert werden, oder soll ich Sie behandeln?

Ich behandel keine Privatpatienten, bei mir ist jeder Privatpatient!

Physioblogger

Kommentare
  1. Heribert sagt:

    Hallo Physioblogger,
    wahrscheinlich kennst du den blog ja bereits:
    http://physines.wordpress.com/2009/01/09/mein-beruf/
    Das wäre zumindest ein anderer Physiotherapie-Weblog 😉
    Ich habe deinen blog gefunden, weil ich den Physiotherapeuten als Menschen kennen lenrnen möchte: was macht so jemand, was denkt so jemand und wie arbeitet so jemand. Mich interessiert vorwiegend, wie man Physiotherapeuten in ihrem täglichen Arbeitsablauf unterstützen kann.
    Warum? Ich beginne (wahrscheinlich) demnächst bei einem Softwareentwickler für Pflegeberufe. Da interessiert es mich natürlich brennend, mit welchen Informationen und Anwendungen ich den Therapeuten unterstützen kann. Ich halte nichts davon, mir irgendwelche Themen am Schreibtisch auszudenken und dann umzusetzen; in der Hoffnung, dem Kunden gefällt es auch. Besser ist es, zuzuhören und darauf aufsetzend Lösungen zu schaffen.
    Hast du eine Anregung? Ich würde mich darüber sehr freuen und gerne diskutieren!
    Gruß Heribert

  2. phYsines sagt:

    Das ANDERE Physioblog s.o. grüßt mal ganz herzlich – ich kann Deine Intention, jeden gleich gut zu behandeln nur unterstützen und bestätigen.

    GLG aus Ostsachsen
    Ines

  3. completelife sagt:

    Wilkommen in meiner Blogroll Physines!!

    Fühl dich wie zuhause…magst du nen Drink??

    Gruß:

    Physioblogger

  4. phYsines sagt:

    Zuhause-fühlen klingt toll.. n Bier wär nich schlecht – so zum Feierabend.. *g Dankeschön.

    LG Ines

  5. phYsines sagt:

    Vielen Dank für den Platz in Deiner Blogroll – ich werde Dich auch aufnehmen, muß mich nur noch bissl hier einfinden.. 😉

  6. Volker sagt:

    Hallo Physioblogger, habe mal einen Gegenbesuch gestartet. Klasse Blog Herr Kollege. Hattest recht mit deiner Vermutung. LG Onlinetherapeut

  7. Freut mich das es Dir gefällt!! Fühl dich hier wie zuhause.

    Gruß:

    Physioblogger

  8. Midna78 sagt:

    Hm gerade überlege ich, welche Leiden sich denn mit deinen Kenntnissen beenden lassen bzw. bessern würden. Und merke: Och, ne Menge 😛
    Werd hier jetzt mal öfters reinschneien – endlich wieder was zum Lesen.

    Lieben Gruß von der Käsegrenze

  9. […] Blog“. Geschrieben von einem Physiotherapeuten mit doch recht beachtlichen Qualifikationen, erfährt man hier einiges über den Autor selbst, seine Erfahrungen mit Patienten sowie seine […]

  10. Aquilla sagt:

    Hi
    Echt cool was du schon alles gemacht hast. Ich schlag mich so immer ein wenig mit kleineren Problemen rum, aber das gibt sich eben bei einer Hypermobilität.

    Am Sonntag bekam ich mediale Fussbeschwerden vom Schuh beim LL und anschliessend auch Probleme mit der Achillessehne, hatte Kinesiotape dabei, dieses entlang der Sehne appliziert und war danach beschwerdefrei. Nur kam der rechte Fuss dann auch noch dazu mit massiven Stichen, aber erst so richtig am Mittwoch. Dann konnte ich kaum mehr richtig gehen und hatte den Verdacht auf einen TP im Peroneus brevis. Heute dann dort ein Schmerzkreuz gemacht und oh Wunder praktisch beschwerdefrei.

    Muss mal mit meinem Therapeuten intensiver schauen, was ich genau wie auch selbst gut applizieren kann um ohne Schmerzmittel beschwerdefrei zu sein.

    Na dann weiterhin viel Erfolg mit der Seite, sieht wirklich gut aus.

    Liebe Grüsse

  11. Ingo sagt:

    Hallo Physioblogger!
    Bin durch Zufall beim Recherchieren auf Deinen Blog gestoßen.
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem echt tollen Weblog!
    Ich bin auch Physiotherapeut und studiere gerade berufsbegleitend an der Donau- Universität Krems – MSc Physiotherapie. Momentan bin ich gerade dabei, den meineswissens ersten Weblog über das Master of Science Physiotherapie- Studium in Deutschland zu schreiben. Mein Blog findet ihr unter
    http://msc-pt.blogspot.com

    Liebe Grüße an alle Leser
    Ingo

  12. Hallo Physioblogger,

    Wir sind eine Physiotherapiepraxis aus Verden ( http://www.verden-physiotherapie.de ) und das ist ein wirklich sehr gut gelungener Blog. Sehr gut recherchiert und informativ. Glückwunsch und herzliche Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s