Mit ‘Slack’ getaggte Beiträge

Hallo liebe Leser,

da ich eine Fachpraxis für Koordinationstraining habe, haben wir uns gestern extra für die Therapie eine Slackline gekauft. Wer nicht weiß was das ist kann unter dem Namen Slackline einfach mal googeln oder auch in wikipedia nachlesen. Außerdem existieren natürlich massig Videos bei Youtube über das Slacklinen.

Wir haben direkt an unsere Praxis einen Garten angeschlossen indem natürlich auch Bäume stehen und somit werden wir diesen sommer einige Therapieinhalte draußen mit der Slackline machen.

Die Slackline hat für mich den großen Vorteil das es unglaublich Spaß macht, egal ob jung ob alt ob Prothese oder kerngesund oder Profisportler. Durch die enorme Stabilisationsaufgabe der Muskulatur wird speziell diese Muskulatur auch trainiert, welche besonders bei der Rehabilitation und im Gelenkbereich eine große Rolle spielt. (Ohne Stabilität keine vollständige Gelenkgesundheit!)

Natürlich ist diese Form der Therapie auch nicht für jedes Krankheitsbild geeignet weil immer die Gefahr ist das man runter fällt, abrutscht etc. Deswegen ist diese Therapie mit der Slackline nur anzuraten bei:

Absoluter Vollbelastung

Guter Allgemeinzustand des Patienten

Keine Angst (man befindet sich ca 80 cm über dem Boden!)

Der Patient muss schon ein gewisses Grundpensum an Koordinationstraining (reaktives Training) bekommen haben, sonst endet die Slackline wg. mangelnder Motivation schnell in der Ecke.

Für den Aufbau von Muskulatur besonder in der unterem Extremität.

Um Therapieresistenten Patienten wieder neuen Schwung für die Therapie zu geben zu geben.

Und wg. dem hohen Aufforderungscharakter der Slackline natürlich in der Therapie mit Kindern.

habt ihr schon Erfahrungen mit der Slackline in der Therapie machen können? Kennt ihr jemanden (Praxis) der diese Form der Therapie auch anbietet?

Slackt ihr selber?

Dann her mit euren Erfahrungen!

Viel Spaß und Erfolg:

Physioblogger