Liebe Leser,

ich werde am Montag den 4.10 eine einwöchige Twitter Aktion starten.

Unzwar werde ich direkt aus meinem Praxisalltag twittern. Ich werde mindestens 5 bis 8 twittermeldungen pro Tag schreiben,  damit ihr meine treuen Leser hautnah das geschehen mitbekommt.

Es werden lange mitteilungen, lustige, ernste, es werden Resultate getwittert, Mißerfolge, Erfolge also alles was den Praxisalltag betrifft.

Wie bekomme ich die Nachrichten? Ganz einfach:

Einfach hier weiter runterscrollen und auf der linken seite hier in diesem blog findet ihr den Twitter Button.
Auf diesen klickt ihr drauf und ihr bekommt meine nachrichten!

Ich hoffe natürlich auf rege Teilnahme, denn diese aktion läuft nur eine woche!

Viel spaß dabei, am 4.10 geht es ab 8h morgens los!

Physioblogger

Immer wieder muss ich leider feststellen, das man Physiotherapie unnötig kompliziert machen möchte.

Hatte diese woche einen kleinen Plausch mit einer studierten Maitland Therapeutin.

Mein Gott..an was die alles denken während sie Therapieren, dass ist mir schon fast ein wenig unheimlich. Ich erzählte ihr von meinen guten erfolgen, HWS Bewegungseinschränkungen zu therapieren, indem man den Patienten hinsetzen lässt, der Therapeut kniet auf der Bank dahinter, nimmt den Kopf mit beiden Händen in eine Traktion und rotiert dann während man die Traktion hält in die Bewegungseinschränkung.

Daraufhin verdrehte sie die Augen, und meinte, das das etwas gefährlich ist, denn durch diesen Zug, und er ist bei mir nicht wenig, kommt die A. carotis auf Zug und wenn in dieser Arterie Fissuren oder sonstige Mist Dinge sind, dann könnte es passieren das mir der Patient auf der Liege umkippt.

Es tut mir leid aber das halte ich für kompletten Unsinn! Natürlich kann das vorkommen, keine Frage. Dies ist aber so selten,(kennt ihr einen Fall? ;)) das ich diesem Faktor eigentlich keine Bedeutung zumesse.

Was ich damit sagen möchte ist folgendes:

Ich denke unser Körper funktioniert auf der Ebene der Physiotherapeutischen Möglichkeiten nicht immer so komplitziert wie wir alle denken. Auch glaube ich nicht an einen Cranio-sakralen Rythmus…und wenn es einen gibt, ich glaube nicht das wir diesen spüren könnten. Oder auf Bewegugen der Suturen. Gut bei einem Kleinkind wo die Suturen (Schädelnähte) noch nicht vollständig zugewachsen sind okay, aber bei einem 50 jährigen Mann? Never….

Ich wette mit euch, legt 20 Patienten auf eine Liege, nehmt 10 Cranio Sakral Therapeuten und jeder soll einen Befund über den Cranio sakralen Rythmus machen. Bei jedem Patienten kommt ein anderer Befund raus. Also bedeutet das dies ist nicht valide!

Oder auch sehr beliebt:

Versuche mal bevor die die HWS mobilisieren möchtest, das ISG zuvor zu behandeln, dann wirst du merken das sich die HWS besser bewegen lässt!

Sorry, aber an soetwas glaube ich einfach nicht. Nicht weil ich mich der Sache verwehre, sondern weil ich im Laufe meines Berufes so einen Blödsinn noch nie erlebt habe.

Man könnte ja wieder so einen kleinen Test machen:

Nehmt 20 Patienten, alle mit Bewegungseinschränkungen in der HWS, und 10 Therapeuten. Lasst alle 10 Therapeuten die HWS auf ihre Beweglichkeit untersuchen und notieren. Dannn schickt ihr alle raus mit dem Satz: „Es werden jetzt 8 Patieten eine ISG Mobilisation bekommen. Und danach schickt man alle Therapeuten wieder rein, und diese sollten dann wieder die HWS untersuchen und notieren bei welchen Patienten die HWS Beweglichkeit aufgrund einer ISG Mobilisiation gestiegen ist.

In Wirklichkeit wurde natürlich bei keinem der Patienten eine ISG Mobilisation durchgeführt!

Jetzt könnt ihr euch anstrengen und darüber nachdenken wie wohl die Befunde ausgehen werden.

Ich lach mich tot!

Ich hoffe ihr wisst was ich damit ausdrücken möchte. Macht einen ordentlichen Eingangsbefund, und hebt während der Behandlung nicht ab! Denkt an die ganz wichtigen Dinge die unbedingt passieren müssen, auf die es wirklich ankommt. Und Behandelt.

Macht euch mehr Gedanken um den Patienten als um irgendwelche Dinge die irgendwann mal passieren sollen, in irgendeiner Behandlung und für die es nicht wirklich handfeste Begründungen gibt!

Hört auf die Signale des Patienten, seid eins mit ihm…geht auf ihn ein, beachtet Kontraindikationen die es immer gibt…und ihr seid auf der Gewinnerstraße…und von dem vielen Geld was ihr euch bei den teils unnützen Fortbildungen spart, geht ihr mal wieder richtig gut essen!

Guten Appetit!

Physioblogger

Mein erster Comic!!

Veröffentlicht: 18. September 2010 in Kurioses
Schlagwörter:, , , ,

RÜCKENLAGE!!

Eine typische Szene in einer Physiotherapiepraxis!

Sorry für die Rechtschreibfehler!!

Der nächste wird besser!!

Ich hoffe ihr konntet ein wenig schmunzeln!!

Gruß:

Physioblogger

2 Kurzgeschichten

Veröffentlicht: 20. August 2010 in Kurioses

Hallo liebe Leser,

ich weiß nicht was los ist aber ich muss mich so dermaßen zwingen hier was zu posten, das ist echt der Wahnsinn.

Also fangen wir an, vielleicht wird es ja besser:

1. Ich weiß nicht was die Frauen sich dabei denken, aber die Bh´s sind teilweise so eng geschnallt das es echt ne Freude ist diese in Bauchlage zu öffnen. Durch den konstant hohen Druck auf die Rippen und damit auf die Gelenke die die Rippen mit der Wirbelsäule verbinden kann es hier zu massiven Brustwirbelsäulenschmerzen kommen. Wer hier in diesem Gebiet Probleme hat der sollte man darüber nachdenken den BH etwas zu lockern!

2. Gestern hatte ich einen Lymphpatienten der so extrem ungepflegt war, das ich während der Behandlung darüber nachgedacht habe mit dem patienten ein fußbad zu veranstalten. Diese Füße haben so extrem nach altem abgestandenem Schweiß gestunken das ich die Füße nur bis zur Fußfessel lymphen konnte, ansonsten wäre ich vor Gestank gestorben. total dreckige fast schon schwarze Füße…man ist das eklig…ich habe dann die Füße mit einem handtuch abgedeckt, ansonsten hätte ich es nicht ausgehalten.

Es tut mir wirklich total leid aber ich habe so viele neue Blogeinträge, aber keine Muse sie hier niederzuschreiben…es sind eh schon so wenige….ich werde versuchen etwas regelmäßiger zu schreiben.

Danke

Physioblogger

Mein Arbeitsmotto

Veröffentlicht: 23. Juli 2010 in Allgemeines
Schlagwörter:, , ,

Für alle die wissen wollen wie ich arbeite, bitteschön:

The Greatest Pleasure in Physiotherapie is doing what People say you cannot do!

Physioblogger

Ich sitze mit meiner Praxishilfe an der Anmeldung und gehe gerade eine Nachbehandlungsempfehlung durch, da springt die Türe auf und 3 total besoffene Deutschlandfans stehen in der Tür und gröllen:

Wir wollen Massage, wir wollen Massage, wir wollen Massage, wir wollen Massage……..

Als dann einer der Jungs frägt ob es auch Thai Nackt Massagen gibt, war auch das Gelächter auf unserer Seite.

Jeder von denen hat dann Bonbons und Lutscher bekommen die bei uns an der Anmeldung sind und wir haben sie mit einem schmunzeln hinaus begleitet.

Sowas habe ich wirklich noch nie erlebt!

P.S: Arbeiten an einem Deutschlandspiel ist extrem traurig:

Von 15 Patienten sind nur 9 gekommen.

Aber da es Freitag ist drücke ich mal ein Auge zu!

Physioblogger

Aufruf an alle Frauen!

Veröffentlicht: 2. Juni 2010 in Kurioses
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Liebe Frauen,

wenn ihr zu einem Physiotherapeuten in die Behandlung geht, dann seid doch bitte so nett und zieht keine weiße durchsichtige Spitzenunterwäsche an!

Dies ist mir heute nämlich passiert, anscheinend war es ihr wurscht…mir aber nicht, da soetwas schnell für mich in die Hose gehen kann!

Ich habe es bemerkt als Sie sich ausgezogen hat und auf dem Rücken lag und ich bei ihr den kompletten Busen und den ganzen Intimbereich sehen konnte!

Und zu allem Überfluß war das noch ein super kleiner Tanga. Also quasi total daneben für eine Behandlung bei einem Physiotherapeuten!

Ich habe Ihr dann die Situation erklärt, dass das nicht ungefährlich für mich sein kann, da es genügend schmutzige Finger in der Branche gibt..

Ich habe Sie dann nach Hause geschickt, ihr einen neuen Termin 1 Stunde später gegeben und siehe da….eine schwarze Hotpant und ein unauffälliger BH. Sie hat sich beim 2. Termin für das Malheur entschudigt und ich konnte Sie erfolgreich behandeln!

Physioblogger