Frag den Physioblogger (Frage von Tina)

Veröffentlicht: 17. Juni 2009 in Allgemeines
Schlagwörter:, , , ,

Hallo Physioblogger!
Bin durch Zufall (und Lerndrückerei ;) ) auf deine Seite geraten und habe mich ein bisschen festgelesen.
Unter anderem auch über Kinesio Taping.
Und genau dazu habe ich jetzt auch eine Frage.
Mir wurde 2006 ein Lymphknoten am Hals entfernt. (Völlig unnötig Juhu) Naja die OP is net so ganz risikofrei, das hab ich auch zu spüren bekommen, der N. auricularis (magnus glaub ich) wurde verletzt, nich so tragisch, nur Hautareale betroffen; außerdem der N. accessorius durchtrennt.
Dank mangelhafter Nachbetreuung wurde das auch erst bemerkt als der komplette M. trapezius rechts schon atrophiert war.
So. Was das heißt muss ich dir nich erklären, anderen die das lesen vielleicht schon (wenn ich Käse erzähle korrigier mich bitte)
[Dieser Muskel ist hauptsächlich für die Fixierung des Schultergelenks zuständig. Falls ich also den rechten Arm beanspruche klappt das Schulterblatt weg, ich kann keine wirklich große Kraft mehr anwenden und die Knochen reiben aneinander was auch auf Dauer ordentlich weh tut.]
Naja jetzt wollte ich dich fragen ob Kinesio Taping da vielleicht helfen könnte.
Beim Physiotherapeuten war ich schon für ein paar Sitzungen, die hat mir auch einige Übungen gezeigt die ich mittlerweile wegen mangelnder Disziplin schon wieder vergessen hab, werde das im Sommer aber definitiv auffrischen! :)
Ich studiere Tiermedizin und könnte da meinen rechten Arm doch ganz gut gebrauchen ;)
Hab mich zwar mittlerweile schon recht gut daran gewöhnt aber ab und an fällt doch noch was runter und grad bei sportlichen Aktivitäten ist es teilweise recht lästig, besonders die (Reibungs?)schmerzen danach.
Ist an den Tapes eigentlich Klebstoff? (Hab ne Allergie -.-)

Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Liebe Grüße,
Tina

Hallo Tina,

entschuldige bitte das ich dir jetzt erst schreibe, aber ich muss lust haben auf das Schreiben, denn ich schreibe für mich und nicht für meine Statistiken!!

Also zu deiner Frage:

Dein Problem ist ganz einfach: Der Muskel bekommt keiner nervlichen Impulse mehr, weil der Nerv durchtrennt wurde. Somit denkt der Körper: Ach den Trapezius den brauche ich nicht mehr, also kann ich ihn ja abbauen->ATROPHIE.

Bei diesem Problem kann auch ein Kinesio Tape den fehlenden Nerv nicht ersetzen. Da sehe ich überhaupt keine Chance!

Mit deinen Schmerzen an deinem Schulterblatt denke ich könnte man schon etwas machen. Sei es mit KT oder mit normaler PT. Obwohl es auch hier sehr schwierig ist, denn das Schulterblatt wird unter anderem auch von der gesamten Rotatorenmanschette geführt und gehalten. Und das halten ist dein Problem. Da der N. accessorius für die Schultermuskulatur zuständig ist und auch dieser durchgetrennt ist,ist die Führung am Scapulo-thorakalen Gleitlager, also unter dem Schulterblatt nicht mehr gegeben.

Und auch hier kann Kinesio Tape keinen Nerv wiederherstellen oder Impulse an den Muskel geben. Das ist unmöglich.

Die einzige Chance die ich hier mit KT sehe ist eine Entlastung des Schulterblattes mittels Kinesio Tape damit das Schulterbaltt nicht mehr so auf den Rippen „scheuert“.

Und der Rest liegt in deiner Hand:

Mache die Übungen der Physiotherapeutin so oft du kannst. Du hast nur einen Körper.

Ich hoffe die Frage damit ausführlich beantwortet zu haben! Wenn nicht kannst du gerne nochmal nachfragen.

Dein Physioblogger

Kommentare
  1. Wie ist das Tape mit extrem-Schwitzen? Ich frage daswegen weil Ich Eishockey Spiele.

  2. doc sagt:

    Zu Tina.
    Was wäre mit Elektrostimulation? Könnte zumindest teilweise die Atrophie aufhalten und Schmerzen lindern.
    Ansonste geht natürlich kein Weg daran vorbei die umliegende Muskulatur zu stärken.

  3. @Lance Gregorchuk:

    du kannst mit diesem Tape einen Marathon laufen, danach gehst du duschen und nach dem duschen gehst du 3 Saunagänge machen.

    Und nach diesem Tag trägst du das Tape noch ne Woche!!

    Eishockey? Für das Tape keine schwierige Aufgabe!!

    Physioblogger

  4. Tina sagt:

    @ doc: davon hab ich jetzt noch nirgends nix irgendwo was gehört…muss natürlich nix heißen.
    werd mich wenns physikum geschafft is mal genauer drüber informieren.
    dankesehr!

    @physioblogger:
    vielen dank für deine antwort! dass es etwas gebraucht hat macht überhaupt nix, ich selbst bin ja jetzt auch net besser…schreiben wenn man keine lust hat is blödsinn.
    dass das tape den nerv nicht ersetzen kann ist mir klar, ein bissl haben mir die 4 semester tiermedizin dann doch beigebracht 😉
    wollte eben nur wissen ob das tape beim entlasten und eben auch belasten helfen könnte, dass das schulterblatt nicht mehr soweit abklappt und ich mehr kraft aufwenden kann.
    welche muskeln drum herum können eigentlich den trapezius zumindest teilweise ersetzen?
    wenn ich das wüsste könnte ich mir entsprechende übungen ja auch selbst raussuchen.
    zwei fragen hätte ich noch:
    zum einen hast du die frage nach dem klebstoff und der allergie am ende überlesen oder einfach nicht mehr dran gedacht. das würde mich wirklich interessieren.
    und zum zweiten würde ich gerne wissen ob belastung außerhalb der PT-übungen eher fördernd oder hemmend?
    ich habe nämlich vor ca einem halben jahr angefangen mit downhill-radsport und das geht ziemlich auf die arme.
    allerdings tut mir hinterher sehr selten die schulter weh.
    naja und da hab ich jetzt eben die beobachtung gemacht (oder mir auch eingebildet 😉 ) dass trotz gleicher belastung beider arme beim bergabfahren sich rechts die armmuskulatur (besonders der trizeps wenn ich mich nich irre) deutlich stärker entwickelt hat—anscheinend ist die kompensationswirkung (oder wie auch immer man das nennt) stärker als ich dachte…kann das sein?
    und wenn, hilft das oder lenkt das alles eher in falsche bahnen?
    huch jetzt ist es doch schon wieder ein ganz schön langer text geworden…ich hoffe ich nerve dich nicht! (und ich hoffe das mit dem duzen ist auch in ordnung, hab da bis jetzt noch nich weiter drüber nachgedacht …. hoffentlich war ich nich schrecklich unhöflich?)
    danke dass du dir die zeit nimmst!

    liebe grüße,
    tina

  5. Karin sagt:

    Hallo Tina,

    ich schreibe für meine Tochter Lisa. Ihr wurde letztes Jahr im Mai da war sie gerade mal 16 geworden rechts ein ebenfalls harmloser Lymphknoten entfernt. Dabei wurde der N. accessorius geschädigt. Dies hätte man im hystologischen Befund erlesen können, wenn man gelesen hätte. Uns hat man über die Schädigung nicht informiert und als wir dann 11 Monate und einer Odysee an Arztbesuchen und Untersuchungen endlich wussten warum Lisa den Arm nicht mehr heben konnte, war es für eine Rekonstruktion schon zu spät. Sie macht 1-2x in der Woche KG. Am meisten machen ihr die ständigen Schmerzen zu schaffen. Bis auf erwärmtes Moorkissen und Schmerzmittel wurde uns jetzt noch Schmerzgel empfohlen. Hast du Erfahrungen mit Massagekissen oder ähnliches gemacht?

    Ich bin echt froh mich jemanden austauschen zu können der wirklich nachemmpfinden kann wie Lisa sich fühlt. Wenn sie bei manchen Ärzten ihre Schmerzen beschrieben hat sagte man ihr es käme von der Menstruation oder sie würde zu wenig trinken.

    Wir haben eine Rechtschutzversicherung und haben das Ganze einer Anwältin für Medizinrecht übergeben.

    Viele Grüße

    Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s