Wie geht es Ihnen?

Veröffentlicht: 21. März 2009 in Physiotherapie

Immer wenn ein Patient zu mir in die Therapiestunde kommt frage ich Ihn jedesmal wie es Ihm denn geht mit seinem Problem und was die letzte Behandlung für einen Einfluss auf sein Beschwerdebild hatte.

Dann bekomme ich meistens folgende Antworten:

Ja…..(schweigen) pascht scho……

Hat scho gepasst….

Sagen wir es mal so….ich bin schon zufrieden….

Immer das selbe….

Naja…was soll ich groß sagen…

Nam bei dem Wetter da draußen….kein Wunder..

HALLO??

Diese Aussagen kann man gleich in den Mülleimer treten, weil der Kern der Aussage nicht vorhanden ist!

Es ist ein umschreiben von irgendetwas negativem oder positivem…egal welche Richtug…

Sorry, aber das bringt mich nicht wirklich weiter….

Ich habe eine Bitte:

1. Wenn Ihr nicht zufrieden seid, sagt es mir doch bitte!

2. Wenn die letzte Therapie nicht geholfen habt dann sagt mir das bitte auch…unzwar nicht durch die Blume sondern in etwa so: „Die letzte Therapieeinheit hat mir nicht geholfen!“

In einem normalen Ton gesagt ist nichts dabei…denn nur ein ehrliches Feedback bringt mich dem Beschwerdebild eines Patienten ein Stück näher.

3. Wenn die Therapie angeschlagen hat, bitte sagt dies auch! Und bitte….soll ich es wirklich hinschreiben? Okay:

„Die letzte Therapie hat mir gut geholfen, ich glaube wir sind auf dem richtigen Weg!“

Und bitte keine so labidar wirkenden Sätze wie oben….das interessiert mich nicht wirklich….

Und bitte:

Das Wetter ist nicht schuld….dazu gibt es richtige Kleidung!!

Physioblogger

Kommentare
  1. aga80 sagt:

    Ja da sagst du was .
    Neben den Blub Diagnosen auf den Rezepten , bekommt man auch ein Blub Bla Feedback , ich will kein Lob ich brauche die Wahrheit nur so kann ich auch meine Behandlung anpassen.

  2. abira sagt:

    Finde ich aber auch manchmal schwierig – zum einen festzustellen was nun der letzten Behandlung zuzuschreiben ist (ich kann das meist nicht direkt feststellen, sondern erst im Laufe der Zeit – gibt natürlich auch da Ausnahmen), dann gibts zumindest bei mir gute und schlechte Tage (welche wähl ich denn nun für die Antwort aus und dann doch auf die Schnelle überlegen ob sich das Verhältnis von guten und schlechten Tagen verändert hat?) und eine Woche ist oft zu wenig Zeit um es entweder wirklich wahrzunehmen (grade wenn es schon lange Beschwerden gibt) oder der Veränderung „zu trauen“. Achja – und nicht jeder Physiotherapeut will wirklich die Wahrheit hören – weiss ich auch aus leidlicher Erfahrung, dass es mehr um ein „wehe es ist nicht besser“ rauslief (doch dieser Punkt sollte zumindest bei Patienten die dich schon länger kennen nicht das Problem sein). Sagst du das deinen Leuten dann? Ich bin sicher vielen ist das gar nicht bewusst – ist halt die „Standartantwort“ die man so gibt im allgemeinen.

  3. @abira:

    Ich sage immer:

    Sagen sie mir was Sie spüren und fühlen und nicht das was ich hören möchte!!

    Physioblogger

  4. Chris sagt:

    Tjaja, ist für manche Menschen wirklich schwierig, sich mal aussagekräftig zu äußern. Kenne ich 🙂

    Aber mal ne Frage an den Experten: Wie schafft man es denn in der Physiotherapiepraxis bei nem Patienten im Schlingentisch eine LWK-Fraktur zu erzeugen? Mit sowas kenne ich mich nich so aus 🙂

  5. @Chris:

    Tzja…da frägst du ja was…

    Ich kann es mir ehrlich gar nicht so recht erklären….der Schlingentisch ist eigentlich dafür da in dem fall die LWS zu entlasten und eine relative traktion zu erzeugen.

    Das einzige was ich mir vorstellen könnte, das der Patient hochgradig Osteoporose hatte….anders ist das auch glaube ich nicht möglich.

    Hattest du wohl einen einsatz bei dem das passiert ist??

    Gruß:

    Physioblogger

  6. Chris sagt:

    Ne, hatte nicht selbst den Einsatz, hab das nur am Funk mitbekommen 🙂

  7. Horst Lee sagt:

    ‚Das Wetter ist nicht schuld‘ heißt es weiter oben von physioblogger. Da hat wohl noch nie im ‚Zug‘ gestanden? Und immer (!) die richtige Kleidung dabei!?

    nun das Wetter kann ein sog. beitragender Faktor sein und somit ein Problem ohne weiteres unterhalten!

    ansonsten ist es in der Tat so das die Aussagen von oben immer wieder von den Patienten geäußert werden. Aber es liegt am Therapeuten den Patienten in die Richtung zu lotsen/führen das er sich adäquat äußert. Das nennt sich dann Kommunikation 😉
    Wer mehr darüber lesen möchte, sei das WS Buch aus dem Maitland Konzept empfohlen.

    gruß Horst Lee

  8. @Horst Lee:

    Ich glaube an wetterfühligkeit einfach nicht. Es ist wie ich meine eine globale in unserer Gesellschaft verankerter versuch zu erklären woher plötzlich die Schmerzen kommen.

    In anderen Ländern ist das das genaue Gegenteil.

    Und ich kenne keine Studie die Wetterfühligkeit eindeutig belegt.

    Gruß

    Physioblogger

  9. Horst Lee sagt:

    @physioblogger

    ob Du nun dran glaubst oder nicht – kaltes Wetter setzt zum Schutz den Tonus der Muskulatur hoch und das ist zb ein beitragender Faktor und unterhält zb einen TrP – das solltest Du doch gelernt haben in deiner TrP Ausbildung!?

    was meinst du in anderen ländern ist das das genaue Gegenteil?

    Wetterfühligkeit wird tagtäglich von Patienten belegt. Frage irgendeinen Patienten mit einer KnieTEP, Fraktur oder ähnlichem.

    Interessant ist ja das Du hier auf Studien anspielst aber auf der anderen Seite – Erfolge aus der Dornbehandlung nicht erklären kannst – denn der Erfolg gibt dir ja recht!
    Da redet einer/eine so wie sie/er es gerade braucht!

    gruß Horst Lee

  10. Ich habe mal im ausland gearbeitet……da wo ich war da herschen Wetterbedingungen leck mich am Arsch….und kein wort vom Wetter in den 2 jahren….

    also…..

    einer glaubt dran einer halt nicht….passt doch!!

    Gruß:

    Physioblogger

  11. Horst Lee sagt:

    wo warst Du denn im Ausland? würde mich mal interessieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s